24. November 2015

Taufen – Konfirmationen – Trauungen – Trauerfeiern

Bei Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Trauerfeiern handelt es sich um gottesdienstliche Handlungen, die einen persönlichen und/oder familiären Anlass haben.

Alle Gemeindemitglieder der DEGPA haben Anspruch darauf, dabei von ihrem Pfarrer begleitet zu werden. Unsere Gemeinde freut sich über jeden Menschen, der unter den besonderen Segen Gottes gestellt wird.

Im Einzelfall steht es Gemeindemitgliedern frei, auf einen anderen Pfarrer/eine andere Pfarrerin zuzugehen, etwa in Deutschland. Es sollte jedoch selbstverständlich sein, dass der angefragte Amtsbruder/die angefragte Amtsschwester den Pfarrer der DEGPA davon unterrichtet und dafür Sorge trägt, dass die Amtshandlung vollständig im Gemeindebüro angezeigt wird, damit Einträge ins Kirchenbuch bzw. in der Mitgliederkartei erfolgen können.

Es wird davon ausgegangen, dass Taufen in einem DEGPA-Gemeindegottesdienst stattfinden. Denn der Täufling erwirbt mit der Taufe die Mitgliedschaft in der christlichen Kirche und in einer bestimmten Gemeinde, in diesem Fall die der DEGPA.